Schwob AG

Geschichte

1872
Gründung der Firma Schwob Frères in Bern

1917
Änderung des Firmennamens in Schwob & Co., Leinenweberei Bern

1940
Umwandlung der Kommanditgesellschaft Schwob in eine AG und Umbenennung in Schwob & Co. AG

1980
Übernahme der Leinenweberei Schmid & Cie. in Burgdorf (gegründet 1750)

1993
Verlagerung der gesamten Geschäftstätigkeit von Schwob & Co. AG nach Burgdorf

2008
Fusion mit drei Textilpflegeunternehmen:
Schärer AG in Olten
Eclipse AG in Alresheim
TexAG in Niederuzwil
Alle Betriebe treten neu unter dem Namen Schwob AG auf

2008
Oeko-Tek Standard 100 zertifizierung

2009
Zertifizierung durch FLO-CERT (Fairtrade Max Havelaar)

2010
Zertifizierung nach ISO 9001:2008 und ISO 14001:2004

2012
Investion in eine neue Dornier/Stäubli-Jacquardwebmaschine

2013
Erweiterung der Geschäftsfelder Gesundheitswesen Sortimentserweiterung mittels Koch-/Servicebekleidung und Bettsystemen

2008 - 2018
Kontinuierliche Erneuerungen in den Wäschereien zur Reduktion der Ressourcen, u. a. neue Mangelstrasse, Trockneranlagen, Servietten-Faltmaschinen und Formteil-Finisher. 
Investition in neue Waschstrasse

2015
Übernahme der Jonenthal Wäscherei AG in Jonen und integration in die Schwob AG

2017
Investion in eine neue Dornier/Stäubli-Jacquardwebmaschine

2017
Internationaler Branchenaward RWin 2017 für den Textilservice des Jahres